Gemeinsame Firmvorbereitung in Heilbronn

Gemeinsame Firmvorbereitung in Heilbronn

Im Schuljahr 2018/19 wird in unserer Seelsorgeeinheit wieder das Sakrament der Firmung gespendet. Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach wird Firmspender für diesen und die vier weiteren Gottesdienste in der Gesamtkirchengemeinde Heilbronn am 13. und 14. Juli 2019 sein.

Die Heilbronner Kirchengemeinden haben ein gemeinsames Firmkonzept entwickelt. Die bisherigen Vorbereitungswege in den einzelnen Kirchengemeinden bleiben bestehen und werden für alle Jugendlichen der Gesamtkirchengemeinde geöffnet sowie durch weitere Wege ergänzt. Die Firmlinge haben dadurch die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Vorbereitungswegen einen, für sie ansprechenden, auszuwählen. Zur Auswahl stehen künftig verschiedene Gruppenstunden-Modelle, Kompakttage, Wochenenden und eine mehrtägige Taizé-Fahrt. Des Weiteren können die Jugendlichen nun auch gemeinsam mit Mitschülern, die nicht in derselben Kirchengemeinde wohnen, sich auf die Firmung vorbereiten. Mit diesem Mehr an Individualität und Flexibilität verlangen wir den Jugendlichen zwar einerseits eine gewisse Entscheidungsfähigkeit ab, stärken sie zugleich aber auch und unterstützen sie in ihrem Erwachsenwerden. Der Schwerpunkt der Vorbereitung liegt in der Bestärkung des Einzelnen auf seinem Lebens- und Glaubensweg sowie in der Erfahrung von Gemeinschaft.

Für die Vorbereitung auf die Firmung gibt es eine gemeinsame Start-Up-Veranstaltung am 8. Februar, dort werden den Jugendlichen auch alle Vorbereitungswege vorgestellt. Sie als Eltern haben die Möglichkeit, sich an einem der beiden Elternabende am 13. und 14. Februar zu informieren.

Eingeladen und angeschrieben werden alle Jugendlichen, die im Zeitraum vom 01.07.2003 bis 30.08.2005 geboren sind. Die offizielle Einladung erfolgt voraussichtlich im Januar 2019. Wer bereits älter ist und das Sakrament der Firmung noch nicht empfangen hat, dies aber gerne möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen und möge sich an Gemeindereferent Michael Keicher oder eines der Pfarrbüros wenden.

Weitere Informationen zur Firmung 2019 finden Sie hier.