Als Buße bezeichnet man das Eingestehen von Schuld (Sünde), die Abkehr davon und die Zuwendung zu Gott. Die Buße ist ein ständiger Vorgang im Leben des Christen. Das Bußsakrament – die Beichte – schenkt dem getauften Christen, der seine Schuld bereut und sie vor dem Priester bekennt, die Vergebung seiner Sünden. (Quelle: katholisch.de)

Für einen Beichttermin nehmen Sie bitte Kontakt mit Pfarrer Weingärtner auf.

In der Advents- und Fastenzeit finden in unseren Kirchengemeinden auch Bußgottesdienste statt. Die Termine dafür entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstplan.

Was bedeutet Beichten?

Kontakt

Pater Antony
  • 07131 / 2037030