Besuch im Ostergarten Obersulm

Es war eine tolle Einstimmung auf die Karwoche! Mit einer Zeitreise nach Jerusalem in die Zeit Jesu wurden uns die Geschehnisse der Karwoche vor Augen geführt. Aber nicht nur die Augen waren angesprochen, sondern alle Sinne. Gekleidet in passenden Gewandungen sowie bei duftenden Gewürzen und Köstlichkeiten auf dem Markt, Brot und Traubensaft am Abendmahlstisch, Bitterkräutern auf dem Weg zum Kreuz oder der Dunkelheit im Grab war die Stimmung um das jeweilige Geschehen in jedem Raum zum Greifen nahe. Wie Jesus beteten auch wir im Garten Getsemani und trugen unsere eigene Last mit bis ans Kreuz. Vielen Dank für die tolle Führung und dieses begeisternde Erlebnis, wir kommen gerne wieder!

Gemeinsam haben wir anschließend den Nachmittag im Kaffee Trunk in Willsbach ausklingen lassen und über das Erlebte gesprochen.

Mehr zum Ostergarten Obersulm.

Namaste – Heute schon die Welt verändert?

“Es ist bei uns bereits Tradition hier her zu kommen.” Diese Aussage war eine von vielen, die an diesem Tag so oder so ähnlich zu hören war. Denn der Familiengottesdienst am 5. Fastensonntag zum Jahresthema des Hilfswerk Misereor wird in Biberach bereits seit mehreren Jahren auf diese Weise gestaltet. Elemente aus den Gottesdienstvorlagen zum Jahresthema für die Erwachsenen und der Kinderfastaktion ließen den Gottesdienst zu einem bunten und fröhlichen Gottesdienst werden, bei dem Groß und Klein angesprochen wurden.
Gemeinsam haben wir überlegt, was wir selbst dazu beitragen können, die Welt zu verändern, sie ein Stück besser machen zu können, für uns und für alle. Veränderung kann aber nur gelingen, wenn wir die Probleme gemeinsam angehen. Es ist wie bei einem Puzzle, Puzzleteile werden erst gemeinsam zu einem großen Ganzen. Wir müssen gemeinsam überlegen, wie wir leben wollen, damit es uns und allen gut geht.

Aber nicht nur der Gottesdienst gibt Anreiz zu kommen, sondern auch das anschließende Mittagessen im Gemeindehaus mit Kaffee, Kuchen, Waffeln und dem Verkauf von fair gehandelten Waren. Das spricht sich rum. Deshalb kommen auch regelmäßig viele aus den umliegenden Gemeinden zu diesem besonderen “Event”.

Wir freuen und bedanken uns gleichzeitig, dass so viele den Gottesdienst mitgefeiert und sich das Mittagessen schmecken lassen haben. Wir danken allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben, besonders natürlich dem Küchenteam. Es hat wieder einmal hervoragend geschmeckt und für alle gereicht!

Vielen Dank auch an Herr Posslovski, der im Gemeindehaus nochmals näher auf das Projektland Indien eingegangen ist.

Bis zum nächsten Jahr dann!

Völkerball-Turnier der Ministranten

Am 10. März 2018 trafen sich über 50 Ministranten aus dem Dekanat, um beim Völkerball-Turnier in der Sporthalle des katholischen Bildungszentrum St. Kilian die begehrten Goldmedallien zu gewinnen. Aus unserer Seelsorgeeinheit nahmen 14 Minis teil. Anastacia gewann mit ihren “Avengers” den glorreichen ersten Platz. Junior und Tuan kamen mit den “Crazy 8” auf den dritten Platz.

Vielen Dank an Larissa, Sonja und Thanh, welche die Veranstaltung von Seiten unserer Seelsorgeeinheit (mit-)organisiert haben.

Die Ministranten unserer Seelsorgeeinheit nehmen regelmäßig an den Dekanatsveranstaltungen teil und können dadurch das eigene Jahresprogramm dementsprechend erweitern, so dass wir unseren Minis fast jeden Monat mindestens eine Freizeitaktion neben dem Ministrantendienst anbieten können.

Tuan Nguyen